Sidi Mohammed ibn Nasir (1603 - 1674) war ein marokkanischer Sufi und Gründer der zaouia Naciria (Sufi-Orden) von Tamegroute. Ibn Nasir war Theologe, Gelehrter und Arzt, der sich besonders für psychische Störungen interessierte. Er schrieb mehrere Werke über die Islamische Rechtswissenschaft, einige Gedichte und Hunderte von Briefen und Abhandlungen zum islamischen Recht. Er folgte und erweiterte die Lehren von Shadhili und unter seiner Führung wurde die Naciria zur „Mutter Zaouia" des Sufismus im Maghreb mit mehreren Zweigen in verschiedenen Teilen des Landes.